22. April 2005

Schon der erste Schritt in die Wohnung war ein Schock. Ursula hatte in meiner Abwesenheit alle Zimmer umgestaltet und mir wichtige Dinge entfernt. Küche und Esszimmer waren vollkommen steril, es machte mich sprachlos. Wozu hatte ich das Krankenhaus verlassen? Ursulas Erklärungen ignorierend – es war nichts schöner als zuvor – lief ich ins Büro, auch alles neu. Meine Akten und Kladden fehlten, stattdessen die Zombie-Oberflächen eines Vorzeigezimmers. Ausgerechnet die Kladden, in denen viele Kontakte, Geschäftstermine und die Trainings- und Dosierungsergebnisse von Sportlern festgehalten waren, weg! Was wollte Ursula?

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

One Response to 22. April 2005

  1. ken.bln sagt:

    was macht denn die frau privat?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>