10. April 2005

Es gibt niemanden, der so hart an sich arbeitet wie Claude van Damme und es schafft, selbst im fortgeschrittenen Alter solche Stunts zu machen. Kaum einer dieser Hollywooddarsteller hält seinen Körper (hypertrophe Muskeln und doch Spagat) derartig fit und baut ihn so um. Sein Personal-Trainer hat mir Einblick in das Programm, die Diät, die Nahrungsergänzungsmittel und den Trainingsplan für seinen Film Quest – die Herausforderung verraten. Wenn ich hier raus bin, werde ich darauf zurückgreifen!

Claude bringt sich für seine Filme immer in Bestform. Für ihn ist das Leben einfach zu kurz, um auf das Glück zu warten – er musste lang genug als Türsteher darauf lauern. Für besagten Film musste er mehr Muskelmasse und Definition aufbringen als jemals zuvor. Ihm standen nur fünf Monate zur Verfügung und die entscheidenden Veränderungen erreichte er in den letzten drei bis vier Monaten. Claude hat in der Endphase seinen Schlaf auf 5-6 Stunden reduziert und zwischendurch kleine Nickerchen eingelegt, um die täglichen Aufbau- und Ruherhythmen optimal auszuschöpfen. Dass er sich derart fokussieren konnte, dankte er besonders der Beziehung zu seinem Trainer: Beide brachten ähnliche Ausdauer- und Kraftniveaus mit und entwickelten eine produktive Rivalität.

Genau das war mein Geheimrezept als Trainings-Sportarzt, wenn es darum ging, absolute Topergebnisse aus meinen Kunden herauszuholen: Beispiel sein, inspirieren, selber anpacken! Das sind die Motivations- und Trainingsmethoden der Top-Trainer! Um mir das zu bestätigen, habe ich mit so manchen dieser PT an der Theke gehangen und sie hübsch betrunken gemacht. Von Motivation verstehen die Ärzte hier im Haus nichts. Für die bin ich die Multi-Fraktur, für die sie nur Standardmaßnahmen ergreifen. Mit der Nase im Schlitz muss ich noch dazu die Zweifel von Physiotherapeuten hören.

Alon Shabo

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

One Response to 10. April 2005

  1. LoeweMuch sagt:

    Interessante Art, einen Unfall zu überwinden. Alle Achtung, dieser Sportsgeist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>