30. Mai 2005

Seit längerer Zeit trainiere ich wieder nach der PITT-Force-Methode. Das heißt, dass meine Trainingsabläufe nicht mehr wie ein Circle-Training verlaufen. Keine Supersätze, keine kombinierten Übungen, bei denen ich unterschiedliche Muskelgruppen im Wechsel trainiere. So habe zwar ich meinen Körper gleichmäßig gestärkt, Kraft gleichmäßig über den ganzen Apparat verteilt gepumpt, aber das Muskelwachstum hielt sich damit in Grenzen. Mit PITT-Force konzentriert man sich auf eine Übung, bringt gezielt einzelne Muskeln bis an den absoluten Rand der Leistungsfähigkeit, indem man erst 10 Wiederholungen mit dem größtmöglichen Gewicht macht, pausiert, dann 5 Wiederholungen und sich dann mit 1, 2 oder 3 Wiederholungen – aber immer absolut sauber und konzentriert den Vorgang wiederholt – bis an den absoluten Anschlag der Leistungsfähigkeit bringt. Bei den großen Muskelgruppen kann das mit zur Kreislaufbelastungsgrenze führen. Nicht wundern, wenn einem schwummert. Aber dieses Grenzen verschieben macht süchtig, und damit hypertrophieren die Muskeln! So nur werde ich endlich meinen Körper auferstehen lassen. Und schon in wenigen Wochen werden sich erste Erfolge abzeichnen: Bizeps, Trizeps, Brust werden Ecken und bella Figura machen.

trizeps last from Hans Brunkenhoffer on Vimeo.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

One Response to 30. Mai 2005

  1. bull2.0 sagt:

    unglaublich diese arme – aber hat der nicht noch andere mittel genommen?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>