10. Juli 2005

Dies ist der Tag, der mich um Wochen zurückwirft: Ein Schlag im Rücken, die Lendenwirbel, eine Blockade, ein Bandscheibenvorfall. Ich habe Kreuzheben geübt, eines meiner Lieblingsübungen. Zwei Monate war das gut gegangen, dann die ersten Anzeichen: Ein wandernder Schmerz, der sich über dem Becken an immer neuen Stellen einnistet und viel Härte erzeugt. Kleine Klammern, die an dem dort noch nicht mehr perfekt festen Gewebe zurren und nach Lust und Laune Positionen tauschen. Nun die vollkommene Blockade. Ich komme nicht mehr in die Aufrechte. Mein Körper streikt. Wütend und englippig verließ ich bereits das Studio, pfefferte in der Umkleide die Handschuhe in den Rucksack. Ich kam kaum aus den Sportsachen heraus. Nur mühevoll konnte ich mich in den Wagen setzen. Während der Fahrt habe ich mehrfach laut geschrien, nicht nur wegen der Schmerzen.

Die Schulter spielt, wenn ich ehrlich bin, seit ein paar Tagen auch nicht mehr mit.

Sich nicht aufrichten zu können, ist der Supergau, jetzt erst einmal Pause angesagt. Mindestens 2 Wochen. Ich bin sprachlos.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

One Response to 10. Juli 2005

  1. fiona169 sagt:

    pass auf dich auf, der unfall war ne nummer zu hart

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>